Das Gartenreich
Besuchen u. Entdecken
Die Stiftung
GartenreichLaden
Feiern u. Mieten
Helfen
Presseservice ​u. ​Bildarchiv
picture
  Pressemeldungen | Presseservice | Bildarchiv | Drehgenehmigung | Imagefilm | Pressearchiv | GartenreichBrief
Gruppenbild auf der Schlosstreppe
© Alle Rechte vorbehalten.
Behutsam gehen die jungen Leute ans Werk.
© Alle Rechte vorbehalten.
Nicht selten wird gleich auf zwei Ebenen gearbeitet.
© Alle Rechte vorbehalten.

15. August 2012

Restaurierungs-​Summer School in Oranienbaum

Die diesjährige deutsch-niederländische Restaurierungskampagne für insgesamt 9 Studierende aus den Niederlanden und aus Deutschland findet vom 6. bis 31. August statt.


Oranienbaum ist ein authentischer Ort der deutsch-niederländischen Geschichte, der seinen zahlreichen Besuchern aus dem In- und Ausland die Lebendigkeit des Austauschs zwischen beiden Ländern eindrucksvoll vor Augen führt. Ein wichtiger Baustein der deutsch-niederländischen Begegnung ist eine Summer School für Studierende aus beiden Ländern, die in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfindet. Mit dem Projekt setzt die Kulturstiftung DessauWörlitz ihre bereits seit Jahren bestehende erfolgreiche Kooperation mit niederländischen Partnern fort. Die Restaurierungsarbeiten in Park und Schloss Oranienbaum stehen unter der Schirmherrschaft Ihrer Majestät der Königin der Niederlande und des Bundespräsidenten Joachim Gauck.

Die diesjährige deutsch-niederländische Restaurierungskampagne für insgesamt 9 Studierende aus den Niederlanden und aus Deutschland findet vom 6. bis 31. August statt.

Durch Voruntersuchung, Konzeptentwicklung, Musterachsen und praktische Ausführung der entwickelten Technologien soll ein sichtbarer Konservierungserfolg in dem ersten der von Fürst Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau 1789 im chinoisen Stil neu gestalteten Räumen im Erdgeschoss des Corps de Logis im Schloss Oranienbaum erzielt werden. Die Studierenden werden von Prof. Anne van Grevenstein (Institut für Restaurierung und Konservierung der Universität Amsterdam) und den Restauratoren Roos Kepler (Amsterdam) und Dr. Jan Raue (Berlin) angeleitet. Die Mitarbeiter der Kulturstiftung DessauWörlitz betreuen das Projekt organisatorisch und in denkmalpflegerischen Fragen. Durch seine bedeutenden chinoisen Interieurs ist das Schloss Oranienbaum besonders für den Workshop geeignet.


Erhebliche Unterstützung erfährt die Kulturstiftung durch die Kooperation mit dem Königlichen Hausarchiv in Den Haag, wo namentlich die Kuratorin der Kunstsammlung Dr. Claudia Hörster für die Bündelung der verschiedenen Initiativen verantwortlich zeichnet. Unterstützt wird die Summer School durch die Ernst von Siemens Kunststiftung, das Königliche Hausarchiv in Den Haag und die Universität von Amsterdam und das Dessauer Autohaus Heise.

Das Schloss Oranienbaum wurde ab 1682 im Auftrag von Henriette Catharina, Fürstin von Anhalt-Dessau und geborene Prinzessin von Oranien-Nassau, von dem niederländischen Architekten Cornelis Ryckwaert erbaut und gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe Gartenreich Dessau-Wörlitz.
 

 
Home | Glossar | Impressum
 
UNESCO Logo  
TIS
Kontakt
Dr. Steffen Kaudelka
Kulturstiftung Dessau-Wörlitz
Interimsanschrift: Ernst-Zindel-Str. 8
06847 Dessau-Roßlau
+49 (0)340 / 646 15 41
+49 (0)340 / 646 15 50
kaudelka@ksdw.de
   
Top