Das Gartenreich
Besuchen u. Entdecken
Die Stiftung
GartenreichLaden
Feiern u. Mieten
Helfen
Presseservice ​u. ​Bildarchiv
Wörlitz, Schochs Garten, Neue Brücke
  Pressemeldungen | Presseservice | Bildarchiv | Drehgenehmigung | Imagefilm | Pressearchiv | GartenreichBrief
 

Saison endet am 31. Oktober

Saisonende im Gartenreich. Öffnungszeiten der Museen der Kulturstiftung am letzten Wochenende der Saison 2017

Am kommenden verlängerten Wochenende, vom 28. bis 31. Oktober, besteht letztmalig im Jahr 2017 die Gelegenheit die Schlösser und Häuser der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz zu besuchen.


Die Öffnungszeiten der Häuser der Kulturstiftung am kommenden Wochenende zwischen dem 28. und 31. Oktober sind wie folgt:

Insel Stein, Gotisches Haus, Schloss Wörlitz, Schloss Luisium und Schloss Mosigkau

Sa-Di: 11:00 bis 17:00 Uhr

Schloss Oranienbaum

Wegen laufender Arbeiten geschlossen.

Auf Anfrage sind Führungen außerhalb der Öffnungszeiten möglich.
Von Anfang November bis Ende März sind die Schlösser nur noch nach Anmeldung mit einer Führung zu besuchen.

Während all unsere Gärten in Mosigkau, Oranienbaum, Wörlitz, im Luisium und am Sieglitzer Berg ganzjährig geöffnet sind, endet die Schlössersaison mit dem 31. Oktober und die Häuser der Kulturstiftung schließen bis zum Frühjahr 2018.
Neben den gewohnten Öffnungszeiten am Wochenende 28./29.10. und Feiertag 31.10., sind die Schlösser außerdem am 30. Oktober, dem Brückentag zum Reformationstag geöffnet.
Es stehen also zwischen dem 28. und 31. Oktober bis auf das Schloss Oranienbaum, welches bereits am 8. Oktober in die Winterpause ging, alle Häuser noch einmal vier Tage für Gäste offen.
Wir möchten deshalb alle interessierten Besucherinnen und Besucher herzlichst dazu einladen, die letzten Tage des Oktobers und das verlängerte Wochenende im Gartenreich Dessau-Wörlitz zu genießen und noch einmal die Gelegenheit wahrzunehmen, auch unsere Häuser mit ihren originalen Interieurs und Kunstwerken zu besuchen.

So kann am verlängerten Wochenende trotz der Bauarbeiten am Dach und der Fassade noch der ehemalige Sommersitz der Lieblingstochter des „Alten Dessauers” Anna Wilhelmine von Anhalt-Dessau in Schloss Mosigkau besucht werden. Im dortigen Galeriesaal findet sich eine beeindruckende Sammlung an Gemälden von Anthonis van Dyck, Peter Paul Rubens gemeinsam mit Jan Brueghel d. Ä., Jacob Jordaens, Hendrick Goltzius und Gerard van Honthorst. Das Schloss enthält außerdem als besondere Attraktion größtenteils original überlieferte, zauberhafte Rokokointerieurs.

Auch das idyllische Landhaus »Luisium«, dass Fürst Franz durch Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff 1774 bis 1778 für seine Gattin Louise als privaten Wohnsitz erbauen ließ, kann am verlängerten Wochenende und Feiertag besichtigt werden. Eingebettet in einen englischen Landschaftsgarten mit herbstlich schönen Farben ist es ein besonderes Kleinod im Gartenreich Dessau-Wörlitz.

Der Wörlitzer Park mit Schloss, Gotischem Haus und der Insel Stein lädt ebenfalls Besucherinnen und Besucher zur Erkundung ein. Dort kann man die zauberhafte Farbwirkung des Herbstes in den verschiedenen Gartenpartien erkunden. Unbedingt sollte man dabei das Schloss Wörlitz, in dem erstmalig in diesem Jahr allen Etagen für den Besuchsverkehr geöffnet sind, vom Keller bis zum Dach besichtigen.

Für all diese Möglichkeiten stehen interessierten Besucherinnen und Besuchern das verlängerte Wochenende mit dem Reformationstag und der Sonderöffnung am Montag als letzte Gelegenheit zum Besuch in der Saison 2017 zur Verfügung. Von Anfang November bis Ende März sind die Schlösser nur noch nach Anmeldung mit einer Führung zu besuchen.
 

 
Home | Glossar | Impressum
 
UNESCO Logo  
TIS
Ansprechpartner
Christian Schmidt
Kulturstiftung Dessau-Wörlitz
Ernst-Zindel-Str. 8
06847 Dessau-Roßlau
(0340) 6461544
schmidt@ksdw.de
 
Top