Das Gartenreich
Besuchen u. Entdecken
Die Stiftung
GartenreichLaden
Feiern u. Mieten
Helfen
Presseservice ​u. ​Bildarchiv
Krokuswiese
  Pressemeldungen | Presseservice | Bildarchiv | Drehgenehmigung | Imagefilm | Pressearchiv | GartenreichBrief
 

17. und 18. März 2017:

Frühlingserwachen im Weltkulturerbe Gartenreich Dessau-​Wörlitz

Das Frühlingserwachen ist der symbolische Start in die allgemeine Haupttourismussaison im Gartenreich Dessau-Wörlitz. Höhepunkt des zweitägigen bunten Festes in Wörlitz ist der traditionelle Umzug am Samstag durch den Ort.


Seit 1995 findet traditionell in der zweiten Märzhälfte das Frühlingserwachen in Wörlitz statt. VeranstalterInnen des zweitägigen Frühlingsfestes am Wochenende des 17.3./18.3.2018 sind die Stadt Oranienbaum-Wörlitz, der Gewerbeverein Wörlitz und die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz.

Das Gartenreich Dessau-Wörlitz gehört zu den beliebtesten Reisezielen Mitteldeutschlands. Die Gemeinden, Hoteliers, GastronomInnen und touristischen AnbieterInnen der Region wie auch die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz als Verantwortliche für das Gartenreich heißen alljährlich hunderttausend Gäste willkommen. Mit dem Frühlingserwachen in Wörlitz wird die Tourismussaison im Gartenreich eingeläutet.

Das Kulturprogramm zum Frühlingserwachen

Einmalig ist das vielfältige Programm zum Saisonstart. Bei zahlreichen Sonderführungen, Lesungen, Vorführungen der Wörlitzer Falknerei und Konzerten haben die BesucherInnen an diesem Wochenende die Möglichkeit, das Wörlitzer Schloss, den Eichenkranz, die Kirche St. Petri und die erwachende Natur im Landschaftsgarten Wörlitz kennenzulernen oder wiederzusehen und zu genießen. Der bunte Frühlingsmarkt, der „Grüne Rasengärtner im Schlossgarten” mit seinen frühlingshaften Figuren und das Gondelwettrennen auf dem Wörlitzer See laden zum Entdecken und Verweilen ein.

Auftakt des zweitägigen Frühlingsfestes bildet der traditionelle Umzug am Samstag, an dem sich zahlreiche Gewerbetreibende, Vereine und Initiativen beteiligen. Die Erfolge der Vorjahre lassen uns auch in diesem Jahr einen Wettbewerb um die originellste Präsentation des Umzugs ausloben. Als Preis winkt eine Gondelfahrt mit Catering für bis zu 24 Personen.

Erstmals wird auch ein Wanderpokal für das schönste Bild im Umzug von Kinder- und SchülerInnengruppen ausgelobt. Die GewinnerInnen dürfen den „Goldenen Krokus” und eine Urkunde bis zum nächsten Frühlingserwachen ihr Eigen nennen. Der Pokal wird nach dem Umzug feierlich durch das Fürstenpaar vor dem Wörlitzer Schloss überreicht.

Der Umzug am 17.3. beginnt um 11.00 Uhr am historischen Gasthaus „Zum Eichenkranz” und führt durch die Innenstadt zum Schloss Wörlitz. Allen voran wird das „Herzogspaar Franz und Louise von Anhalt-Dessau” in einer Kutsche die BesucherInnen begrüßen. Am Schloss angekommen, präsentieren sie das Gartenreichjahr 2018. Brigitte Mang, Vorstand & Direktorin der Kulturstiftung, gibt den Jahresausblick 2018 zu den Ausstellungen und Festveranstaltungen der Stiftung. Als kleiner Vorgeschmack auf den Frühling werden schon während des Umzugs mehrere tausend Blütengrüße an die BesucherInnen verteilt.

Die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz lädt am Samstag und Sonntag zu interessanten Entdeckungstouren „Auf den Spuren des Fürsten Franz” in das Wörlitzer Schloss ein. Nach der Winterpause öffnet auch die St. Petri-Kirche an beiden Tagen jeweils von 11.00 bis 17.00 Uhr. Die Wörlitzer Parkapotheke bietet in ihrem Apothekergarten am Samstag, zwischen 12.00 und 16.00 Uhr eine kleine Expedition in das Reich der Heilpflanze des Jahres und verschiedener Kräuter. Für SammlerInnen gibt es Schätze aus dem Apothekenglas-Fundus zu entdecken!

Theater- und Musik-LiebhaberInnen genießen im historischen Gasthof „Zum Eichenkranz” bereits am Freitag, dem Vorabend des Frühlingserwachens, um 18.00 Uhr die Premiere des Komödien-Dinnertheaters „Im weissen Rössl”. Die nächste Aufführung findet am Samstag statt. Sonderführungen unter dem Motto "Der fürstliche Gasthof ZUM EICHENKRANZ - ein Kleinod im Dessau-Wörlitzer Gartenreich" werden an beiden Tagen jeweils 11.30, 13.00 und 15.00 Uhr angeboten.

Kulinarisch können die BesucherInnen den Samstag beim Kamingrillen in der Gastwirtschaft im Küchengebäude ausklingen lassen. Für Unterhaltung sorgt der „Blumenmann”. Einen kulinarischen Auftakt bietet das Café am Eichenkranz mit seinem „Lunch zum Frühlingserwachen” am Sonntag ab 11.00 Uhr oder das Landhaus Wörlitzer Hof von 12.00 bis 14.30 Uhr mit seinem Schlemmerbuffet unter dem Motto „Frühlingsküche – auf Wiedersehen Winter”. Die Tourismusgesellschaft Wörlitz-Oranienbaum lädt am Sonntagnachmittag um 14.00 Uhr zum „Frühlingsspaziergang” durch den Wörlitzer Park ein. Spannung und Unterhaltung verspricht dann um 15.00 Uhr die traditionelle Gondelwettfahrt auf dem Wörlitzer See, bei der die GondolierInnen ihre Kraft und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen werden.

Das detaillierte Programm finden Sie unter www.gartenreich.de und unter www.woerlitz-information.de

Organisatorisches, Anfahrt und Informationen vor Ort
Der bunte Frühlingsmarkt zwischen dem Rathaus und dem Schloss Wörlitz ist am Samstag und Sonntag jeweils von 11.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Für Fragen und Informationen vor Ort stehen den BesucherInnen die MitarbeiterInnen der Wörlitz-Information während des Frühlingsfestes gern zur Verfügung (Förstergasse 26). Reisende, die mit dem Auto zum Frühlingserwachen kommen, ersuchen wir, die ausgeschilderten Großparkplätze an der Rousseau-Insel nutzen (Wegweiser Fähre Coswig/„Wörlitzer Anlagen” folgen). Die Einfahrt in die Stadt ist nicht vorgesehen. In der Stadt stehen keine Parkplätze zur Verfügung.

Dessau-Wörlitzer Eisenbahn

Die Dessau-Wörlitzer Eisenbahn eröffnet auch mit dem Frühlingserwachen ihre
Fahrsaison. Zum Auftakt erwartet die Gäste eine kleine Überraschung.

Fahrzeiten Samstag und Sonntag:

ab Dessau 08:15, 10:15, 12:15, 14:15, 16:15, 18:15 Uhr
ab Wörlitz 09:05, 11:05, 13:05, 15:05, 17:05, 19:05 Uhr

Das Gartenreich Dessau-Wörlitz

Das Gartenreich Dessau-Wörlitz entstand im Zuge der vom Geist der Aufklärung getragenen Reformbemühungen des Fürsten Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau (1740-1817). Etwa 142 km² dieser historisch einmaligen „Landesverschönerung” haben sich bis heute erhalten. Schlösser, Landhäuser, Kirchen, Wallwachhäuser und vielfältige Gartenarchitekturen sowie die reich ausgestalteten und weitgehend erhaltenen Gärten vor allem der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts und auch des Barock sind in die Auenlandschaften an Elbe und Mulde eingeflochten. Als „herausragendes Beispiel für die Umsetzung philosophischer Prinzipien der Aufklärung in einer Landschaftsgestaltung, die Kunst, Erziehung und Wirtschaft harmonisch miteinander verbindet”, hat das Welterbekomitee der UNESCO im Jahr 2000 das Gartenreich gewürdigt und in die Liste der Weltkulturerbe-Stätten aufgenommen.

AnsprechpartnerInnen

Nadine Göring, Tourismusgesellschaft Wörlitz-Oranienbaum mbH
Tel.: +49-3 49 05-31009, E-Mail: goering@woerlitz-information.de
Christian Schmidt, Kulturstiftung Dessau-Wörlitz
Tel.: +490340-6 461544, E-Mail: schmidt@ksdw.de
 

 
Home | Glossar | Impressum
 
UNESCO Logo  
TIS
Kontakt
Christian Schmidt
Kulturstiftung Dessau-Wörlitz
Ernst-Zindel-Str. 8
06847 Dessau-Roßlau
(0340) 6461544
schmidt@ksdw.de
www.gartenreich.com
Zum Download

Programm Frühlingserwachen 2018

 
Top