Das Gartenreich
Besuchen u. Entdecken
Die Stiftung
GartenreichLaden
Feiern u. Mieten
Helfen
Presseservice ​u. ​Bildarchiv
Feldweg am Stein
  Pressemeldungen | Presseservice | Bildarchiv | Drehgenehmigung | Imagefilm | Pressearchiv | GartenreichBrief
 

Medieninformation vom 16. Dezember 2014

Ringhotel „Zum Stein” in Wörlitz stiftet Bäume für das Gartenreich Dessau-​Wörlitz

Neues Wachstum aus alten Wurzeln

Dank einer großzügigen Baum-Spende des Ringhotels „Zum Stein” ist es möglich geworden, die historische Bepflanzung entlang des Herrenweges am Rande der Wörlitzer Anlagen wiederherzustellen. Anlass für diese Schenkung war der 100. Geburtstag des familiengeführten Hotels in diesem Jahr.


Aufgrund ihrer Verbundenheit mit dem Gartenreich hat die Familie Pirl ihre Jubiläumsgäste um Spenden gebeten, mit denen die Kirschpflanzung nach historischem Vorbild mit 36 Bäumen realisiert werden konnte.

Wie der Zedernweg und die Pappelallee an der Wassermühlenfahrt ist auch der Herrenweg (oder Domänenweg) ein Element der Entstehungszeit und in den zeitgenössischen Gartenbeschreibungen und Parkplänen belegt. Seine historische Bedeutung für die Gestaltung der Wörlitzer Anlagen liegt in seiner Funktion als Bindeglied zwischen der Gartenanlage und der kulturgeschichtlich bedeutsamen Domäne. Diese Gutsanlage galt nach ihrer Fertigstellung im Jahr 1787 als Musterbeispiel für moderne Landwirtschaft. Die von hier ausgehenden Sichtbeziehungen wie z.B. zum Pantheon und zur Felseninsel „Stein” sind im Zuge der Pflanzaktion ebenfalls wiederhergestellt worden.

Historischen Beschreibungen entsprechend wurde der Herrenweg wieder mit Kirschbäumen bepflanzt, wobei auch die Wiederherstellung des Baumpaares aus Pyramiden-Pappeln als Eingangstor zwischen Domänenweg und den Wörlitzer Parkanlagen Berücksichtigung gefunden hat. Mitarbeiter der Abteilung Gärten und Gewässer haben die vorbereitenden Maßnahmen und den Schnitt der Sichtbeziehungen ausgeführt und die Firma Gartengestaltung Kamholz (Schleesen) bei der Baumpflanzung unterstützt. Die Finanzierung der Bäume und der Pflanzung wurden vom Ringhotel „Zum Stein” übernommen.

Die Einbettung von Alleen in die Gesamtgestaltung der Wörlitzer Anlagen diente nicht nur der Herstellung von Sichtbeziehungen, sondern war auch ein wichtiges Element für die Verknüpfung der einzelnen Parkbereiche untereinander. Übergeordnetes Gestaltungsprinzip bei der Schaffung des Gartenreiches war die Harmonisierung von natürlicher und gestalteter Landschaft. Am Beispiel des Herrenweges wird sichtbar, wie nahtlos Acker- und Weideflächen in die gestaltete Natur übergehen.

Neben Finanzmitteln der öffentlichen Hand spielen Spenden aus privater Hand zunehmend eine bedeutende Rolle. Die Kulturstiftung DessauWörlitz dankt daher der Familie Pirl für Ihren großzügigen Beitrag zur Wiederherstellung dieser bedeutenden Gartenpartie.
 

 
Home | Glossar | Impressum
 
UNESCO Logo  
TIS
Ansprechpartner

Presse

Dr. Steffen Kaudelka
Kulturstiftung Dessau-Wörlitz
Interimsanschrift: Ernst-Zindel-Str. 8
06847 Dessau-Roßlau
+49 (0)340 / 646 15 41
+49 (0)340 / 646 15 50
kaudelka@ksdw.de
Kontakt

Für Fachauskünfte steht zur Verfügung:

Sebastian Doil
Kulturstiftung Dessau-Wörlitz
Interimsanschrift: Ernst-Zindel-Str. 8
06847 Dessau-Roßlau
+49 (0)34905 / 22611
doil@ksdw.de
www.gartenreich.com
 
Top