Das Gartenreich
Besuchen u. Entdecken
Die Stiftung
GartenreichLaden
Feiern u. Mieten
Helfen
Presseservice ​u. ​Bildarchiv
Historische Ansicht von Schloss und Kirche Kühnau
  Pressemeldungen | Presseservice | Bildarchiv | Drehgenehmigung | Imagefilm | Pressearchiv | GartenreichBrief
Frau Dipl.-Ing. Brigitte Mang
© Alle Rechte vorbehalten.
Einführung durch den Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt
© Alle Rechte vorbehalten.

Medieninformation vom 7. Februar 2017

Führungswechsel im Gartenreich Dessau-​Wörlitz

Frau Dipl.-​Ing. Brigitte Mang ist neue Direktorin der Kulturstiftung Dessau-​Wörlitz.

Bei der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz hat ein Wechsel des Vorstandes stattgefunden.


Nach 23 Jahren im Dienst ist Dr. Thomas Weiß, Vorstand und Direktor bis Januar 2017, in den Ruhestand getreten. Seine Nachfolgerin ist die österreichische Landschaftsarchitektin und Diplom-Ingenieurin Brigitte Mang, die von 2004 bis 2016 als Direktorin die Österreichischen Bundesgärten mit rund 220 Mitarbeitern geführt hat. Die Bundesgärten umfassen sieben historische Gärten und Gartendenkmale, mit dem Schloss und dem Schlosspark Schönbrunn sowie mit dem Belvederegarten, dem Burggarten und dem Volksgarten in Wien auch zwei Welterbe-Stätten der UNESCO.

Am 7. Februar 2017 wurde Frau Mang vom Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, offiziell in ihrem neuen Amt begrüßt: „Das Gartenreich als eine Kulturlandschaft von universellem Charakter hat eine weit über Deutschland hinausgehende Bedeutung. Seine Bewahrung und Pflege liegt natürlich auch im Interesse der Landesregierung”, erklärte Haseloff in der Stiftung. „Es freut mich sehr, dass man mit Frau Mang eine erfahrene und ausgewiesene Expertin für diese doch sehr anspruchsvolle Aufgabe gewinnen konnte. Wir wissen unser Welterbe in guten Händen!”

Die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz ist eine gemeinnützige Stiftung des öffentlichen Rechts des Landes Sachsen-Anhalt mit Sitz in Dessau-Roßlau. Ihr obliegt die Aufgabe, das Gartenreich Dessau-Wörlitz, eine Kulturlandschaft mit dem Rang eines Weltkulturerbes der UNESCO, zu bewahren, wissenschaftlich zu erforschen und zu vermitteln. In Obhut der Stiftung befinden sich 140 historische Baudenkmale, davon fünf teilweise als Museen genutzte Schlösser und denkmalgeschützte Gartenanlagen, etwa 7.000 Hektar land- und forstwirtschaftlich genutzte Flächen, sowie umfangreiche Kunstsammlungen höchster Qualität. Jährlich besuchen über eine Million Gäste die Schlösser und Parkanlagen.

Nach zwölf Jahren an der Spitze der Bundesgärten ist Brigitte Mang der denkmalgerechte Umgang mit bedeutenden historischen Parkanlagen und Architekturen von internationalem Rang bestens vertraut. Das Gartenreich Dessau-Wörlitz hat sie bereits durch frühere Besuche kennen und lieben gelernt. „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe”, betonte Mang zu Beginn ihrer Tätigkeit. „Einen Schwerpunkt meiner Arbeit sehe ich nicht nur in der Pflege und dem Erhalt dieses einzigartigen Kulturdenkmals, sondern auch darin, das Gartenreich international bekannter zu machen und Besucher aus der ganzen Welt für dessen Schätze zu begeistern”, so die gebürtige Wienerin. Dabei geht es vordergründig nicht um eine bloße Steigerung der Gästezahlen: Im Blick stehen vielmehr der Erhalt und die langfristige Sicherung der Qualität der einzigartigen Kulturdenkmale und, darüber hinaus, die strategische Weiterentwicklung der Kulturstiftung. Voraussetzung hierfür sind für Mang kooperatives Management in der Zusammenarbeit mit den zahlreichen Partnern in und außerhalb der Region Anhalt-Dessau. Neben der Stärkung der Kooperationen ist auch der Ausbau der bestehenden Netzwerke ein wichtiges Vorhaben. Das Welterbe Gartenreich betrachtet die neue Direktorin dabei stets als Gesamtkunstwerk aus Schlössern, Gärten, der Landschaft und den Menschen. Das Historische soll nach ihrer Überzeugung immer mit dem Gegenwärtigen, dem Aktuellen verbunden sein. Die historische Substanz zu bewahren und mit ihr Zukunft zu gestalten, darin liegt für sie die Herausforderung des neuen Amtes.

Brigitte Mang wurde 1959 in Wien geboren, wo sie an der Technischen Universität Architektur mit den Schwerpunkten Landschaftsarchitektur, Städtebau und Gartengestaltung studierte. Nach Jahren als wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Landschaftsplanung und Gartenkunst sowie als freischaffende Landschaftsarchitektin trat Mang im März 2004 ihr Amt als Direktorin der Österreichischen Bundesgärten an, das sie bis zum 1. Juli 2016 innehatte. Das Gartenreich Dessau-Wörlitz hat sie bereits in den 1980er Jahren kennengelernt. Sie steht ab Februar 2017 als erste Frau an der Spitze der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz.
 

 
Home | Glossar | Impressum
 
UNESCO Logo  
TIS

Pressekontakt

Dr. Steffen Kaudelka
Kulturstiftung Dessau-Wörlitz
Interimsanschrift: Ernst-Zindel-Str. 8
06847 Dessau-Roßlau
+49 (0)340 / 646 15 41
+49 (0)340 / 646 15 50
kaudelka@ksdw.de
   
Top