Das Gartenreich
Besuchen u. Entdecken
Die Stiftung
GartenreichLaden
Feiern u. Mieten
Helfen
Presseservice ​u. ​Bildarchiv
Weiße Brücke zur Krokusblütezeit
  Schlösser & Gärten | Ausstellungen | Veranstaltungen | Museumspädagogik | Empfehlungen | Ferienhäuser | Gondeln & Fähren | WelterbeCard
 

barrierefrei durch die Wörlitzer Anlagen

Informationen für Gäste im Rollstuhl

Wörlitzplan mit Ampelsystem für einen unbeschwerten Aufenthalt für Rollstuhlfahrer


Die Kulturstiftung DessauWörlitz heißt alle Gäste der Wörlitzer Anlagen herzlich willkommen. Unsere besondere Aufmerksamkeit gilt den Besuchern im Rollstuhl und ihren Angehörigen. Da wir Sie so gut wie möglich auf Ihren Besuch in den Wörlitzer Anlagen vorbereiten möchten, haben wir einen Wörlitzplan mit Ampelsystem entwickelt.
Die Wörlitzer Anlagen – Informationsplan für Rollstuhlfahrer
Die Wörlitzer Anlagen – Informationsplan für Rollstuhlfahrer
© Alle Rechte vorbehalten.

Erläuterung der Farben

In Anlehnung an die Ampeln im Straßenverkehr haben wir zur Kennzeichnung der Passierbarkeit die Farben Grün, Gelb und Rot ausgewählt, um sowohl über die Oberflächenbeschaffenheit und Befahrbarkeit der Wege als auch über Hindernisse und Barrieren zu informieren.

GRÜN

Bequeme Fahrt auf meist gutem Untergrund bei trockenem Wetter, Regen und Wind können Beeinträchtigungen verursachen.

GELB

Hilfe erforderlich, Steigung, Schotterweg, kleine Treppenstufen, Straße ohne Gehweg am Rande der Wörlitzer Anlagen. Längere gelbe Strecken erfordern einen geübten, kräftigen Begleiter.

ROT

Empfehlung, diesen Wegabschnitt nicht zu befahren. Das Weiterkommen ist normalerweise nicht möglich, jedoch bedeutet die Farbe Rot kein Verbot.


Wörlitzer Anlagen stehen unter Denkmalschutz

Die Wörlitzer Anlagen und ihre Bauwerke stehen unter Denkmalschutz. So entsprechen die befestigten Wege und die Materialien der Wegeoberflächen dem historischen Charakter der Parkanlage. Nach Regen sind manche Wege schwerer befahrbar. Aus diesem Grund empfiehlt sich für Rollstuhlfahrer ein Besuch der Wörlitzer Anlagen besonders bei trockenem Wetter in den Monaten April bis Oktober. In weiten Bereichen der Anlagen wurden die Wege in den letzten Jahren erneuert. Manchmal verursachen Baumaßnahmen an den Wegen vorübergehende Beeinträchtigungen, für welche wir besonders die Besucher im Rollstuhl um Verständnis bitten.

Praktische Hinweise

Schloss Wörlitz

Die Besichtigung des Schlosses ist mit Hilfe von Begleitpersonen möglich. Bitte wenden Sie sich zum Hauptportal des Schlosses und teilen dort den Museumsführerinnen den Besuch von Rollstuhlfahrern mit. Die Rollstuhlfahrer kommen von der anderen, dem See gegenüberliegenden Seite in das Schloss. An diesem Eingang wird auf Wunsch eine mobile Rampe aufgebaut. Gruppen melden sich bitte im Voraus bei der Kulturstiftung DessauWörlitz an (Informationen zum Schloss erhalten Sie unter der Tel.-Nr. 034905 / 4090).

Küchengebäude mit Sommersaal

Im Küchengebäude befinden sich ein GartenreichLaden und ein Café, welche für Rollstuhlfahrer über eine mobile Rampe zugänglich sind. Hier befindet sich ebenfalls eine behindertengerechte Toilette.

St. Petri Kirche

Der normale Eingang ist wegen der hohen Treppenstufen nicht geeignet. Der Westeingang mit mobilen Rampen wird auf vorherigen Wunsch aufgeschlossen. Informationen beim Evangelischen Pfarramt Wörlitz, Tel. 034905 / 20508. Öffnungszeiten der Kirche: Dienstag bis Samstag 11.00 bis 17.00 Uhr, Sonn- und Feiertag 11.20 bis 17.00 Uhr.

Amtsfähre

Leichte Rollstühle können von kräftigen und erfahrenen Begleitpersonen in die Fähre getragen werden. Für E-Rollstühle nicht geeignet.

Schwimmbrücke

Empfehlung: Die schwimmende Brücke ist für Rollstuhlfahrer mit Hilfe von ein bis zwei Begleitern passierbar. E-Rollstuhlfahrer berichten, dass sie auch allein über die Schwimmbrücke fahren.

Gotisches Haus

Die Einfahrt in das Museum und in den GartenreichLaden ist über Rampen möglich. Das obere Geschoß ist für Rollstuhlfahrer nicht erreichbar. Vor dem Gartensaal auf der Südostseite befindet sich ein Sitzplatz mit Bänken. Eine behindertengerechte Toilette ist an der Nordostseite des Gebäudes.

Zedernweg und Wassermühlenfahrt

Der Zedernweg auf der Ostseite der Wörlitzer Anlagen wird von Fahrzeugen der Land- und Forstwirtschaft genutzt. Die Oberfläche ist gepflastert. Begleitpersonen müssen etwa 800 Meter kräftig schieben.

Wie kommt man zum Wall?

Vom Wall aus genießt man eine herrliche Aussicht über die Wörlitzer Anlagen und die Elbauen. Auf der Westseite des Gartens kreuzt der Wall die Bundesstraße 107, im östlichen Bereich führt der Zedernweg über die Wassermühlenfahrt (57) zum Wall. Von den Neuen Anlagen aus kann man mit Hilfe erfahrener Begleitpersonen über zwei steile Wege östlich und westlich des Pantheons (46) auf den Wall fahren.

Übergang Wall - Wassermühlenfahrt

Es bestehen zwei Möglichkeiten, von der Wassermühlenfahrt auf den Wall hinaufzukommen. 1) Über eine sehr steile Wegstrecke mit 5 Metern Länge, der Abstand zwischen Findling und Hochwasserschutz beträgt 78 cm. 2) Ein schmaler Grasweg einige Meter nordöstlich (rechterhand) des oben beschriebenen Weges führt ebenfalls auf den Wall. Die Auf- und Abfahrt auf beiden Wegen ist nur mit Hilfe von zwei bis drei erfahrenen Begleitpersonen möglich.

Zwei Wege von den Neuen Anlagen zum Wall und zurück

Die Auf- bzw. Abfahrt über zwei sehr steile Wege westlich und östlich des Pantheons (46) ist nur mit Hilfe von drei bis vier erfahrenen Begleitpersonen möglich.

Häufig und weniger besuchte Bereiche in den Wörlitzer Anlagen

Im Schlossgarten, in Schochs Garten und in Neumarks Garten, allgemein ausgedrückt im westlichen Teil der Anlagen, sind besonders an Wochenenden zahlreiche Besucher. Die östlichen Bereiche, das große Walloch und die Neuen Anlagen werden weniger besucht.

Die Bundesstraße 107

Durch Wörlitz und entlang der Westseite der Wörlitzer Anlagen verläuft die Bundesstraße 107. Besondere Aufmerksamkeit ist erforderlich bei der Durchfahrt des Torbogens am ehemaligen Gasthaus zum Eichenkranz (9) in Wörlitz und an der Kreuzung sowie der Zufahrt zum Großparkplatz nahe der Rousseau-Insel (12).


Öffentliche Toiletten & Behindertengerechte Toiletten


Toilette am Gotischen Haus
Öffnungszeiten wie Gotisches Haus
Toilette im Küchengebäude
Öffnungszeiten wie GartenreichLaden
Toilette an der Insel ‘Stein’ (38)
Öffnungszeiten wie Insel " Stein"

Toilette am Großparkplatz nahe Rousseau-Insel
Die Toilette am Großparkplatz ist von April bis Oktober von 7.30 -19.30 Uhr geöffnet. Auskunft dazu, wie auch zum Caravan- Stellplatz, erteilt Frau Steinbach: 0173/3164547.

Weitere öffentliche Toiletten:
Toilette beim Floratempel (24)
Toilette an der Gondelstation (40)

Restaurants mit rollstuhlgerechten Toiletten

Ringhotel Wörlitz »Zum Stein« Hotel »Wörlitzer Hof«

Nur behindertenfreundliche Damentoilette:
Gartenlokal »Grüner Baum«
Neuer Wall 103
06786 Wörlitz
Selbstbedienung, geöffnet während der Sommersaison

Hotels mit Ausstattung für Rollstuhlfahrer

Hotel »Wörlitzer Hof«
Markt 96, 06786 Wörlitz, Tel. 03 49 05-2 02 42, Fax: 03 49 05-21134, http://www.​woerlitzer-​hof.​de

Ringhotel Wörlitz »Zum Stein«
Erdmannsdorffstraße 228, 06786 Wörlitz, Tel. 034905 / 500, Fax: 034905 / 50199, http://www.​hotel-​zum-​stein.​de

 

 
Home | Glossar | Impressum
 
UNESCO Logo  
TIS
Download

Informationsblatt

Detailierte Informationen für Rollstuhlfahrer mit erklärender Karte können Sie sich gerne auch als PDF-Datei downloaden und ausdrucken.
ksdw_​info_​rollstuhl.pdf
(PDF, 342 kB)

Wörlitzer Anlagen

Schloss Wörlitz – England und Antike in einem Haus

Gesamtkunstwerk von Gartengestaltung, Bauwerken und bildender Kunst.
mehr...
 
Top