Das Gartenreich
Besuchen u. Entdecken
Die Stiftung
GartenreichLaden
Feiern u. Mieten
Helfen
Presseservice ​u. ​Bildarchiv
Blumenkranz mit Maria und dem Jesuskinde
  Aktiv werden | Testament | Restaurierungsbedarf | Plastiken | Fayencen für Oranienbaum | Ehrenamt | Mitglied werden
Blumenkranz mit Maria und dem Jesuskinde
Blumenkranz mit Maria und dem Jesuskinde
© Alle Rechte vorbehalten.

Spendenaufruf

"Blumenkranz mit Maria und dem Jesuskinde"

Gemälde benötigt Ihre Unterstützung

Leopold I. von Anhalt-Dessau erbte dieses Stillleben von seiner Tante Albertine Agnes von Nassau-Dietz


Objektbeschreibung

Adriaen de Lust (2. H. 17. Jh., Lebensdaten unbekannt),
sign.: A. d. Lust
Blumenkranz mit Maria und dem Jesuskinde
Öl auf Leinwand, 159 x 157 cm
Schloss Mosigkau, Galeriesaal
Inv. Nr. MOS 65

Bedeutung

Adriaen de Lust, von dem in der Mosigkauer Sammlung drei Bilder existieren (ein viertes ist im Krieg verschollen), erweist sich auch in dieser Komposition als ein vorzüglicher Stilllebenmaler, von dem ein nur äußerst kleines OEuvre auszumachen ist. Der Blumenkranz mit der Madonna und dem Jesusknaben wurde von der Schwester Henriette Catharinas, Albertine Agnes von Nassau-Dietz, in deren Schloss Oranienstein es 1697 nachweisbar ist, an ihren Neffen Leopold I. von Anhalt Dessau (den späteren ‚Alten Dessauer’) vererbt, von dem wiederum Anna Wilhelmine als dessen Tochter das Bild geerbt haben wird.

Erforderliche konservatorische und restauratorische Maßnahmen

Konservierung der Malschicht, Reinigung, Firnisabnahme, Kittungen, Retuschen, Firnisauftrag

Kosten

Ca. 15.000,- €

 

 
Home | Glossar | Impressum
 
UNESCO Logo  
TIS
Kontakt

Kulturstiftung DessauWörlitz

Dr. Wolfgang Savelsberg
Kulturstiftung Dessau-Wörlitz
Interimsanschrift: Ernst-Zindel-Str. 8
06847 Dessau-Roßlau
+49(0)340 / 64615-35
savelsberg@ksdw.de
   
Top